Süße Brautlocken für das schönste Outfit des Lebens

Am Hochzeitstag soll alles perfekt sein. Das gilt natürlich auch für die Frisur und vor allem dann, wenn man sich für eine lockige Haarpracht entschieden hat. Für perfekte Locken braucht es nicht viel. Man sollte einen guten Friseur aussuchen und dem Friseur oder der Friseurin genau erklären, welche Frisur gewünscht ist. Und vor allem sollte man die Frisur auf jeden Fall vor der Hochzeit ausprobieren. So kann nichts schief gehen und Locken oder Löckchen können dann dem festlichen Outfit noch mehr Glamour verleihen.

Große Wellen für den eleganten Look

Für all die, die sich ein schlichtes und elegantes Brautkleid ausgewählt haben, eignen sich große Locken ausgezeichnet. Ihr weicher Fall umschmeichelt das Gesicht und gibt dem gesamten Outfit noch zusätzliche Eleganz. Das sollte auch für die Accessoires gelten, zarte Haarnadeln, die mit Perlen besetzt sind, sind eine gute Wahl, um der Frisur noch mehr Exklusivität zu verleihen. Um diese Form der Frisur noch mehr zum Strahlen zu bringen, sollten die Haare schon im Vorfeld extrem gut gepflegt werden, damit sie ihren vollen Glanz präsentieren können. Zudem kann auch der Friseur mit Glanzsprays diesen Effekt verstärken, dann werden große Locken zum strahlenden Mittelpunkt.

Korkenzieherlocken für die verspielten Bräute

Vintage Kleider aus den 70ern sind immer ein Trend in der Brautmode, die zarten Hängerchen geben jeder Braut einen zauberhaften Look. Wenn sich dazu Korkenzieherlocken gesellen, dann wirkt dieses Outfit sehr mädchenhaft und unschuldig. Für den perfekten Style ist Sorgfalt bei Korkenzieherlocken besonders wichtig, damit die Locken keinen unordentlichen Eindruck machen. Auch hier empfiehlt sich die Probe aufs Exempel, eine Probefrisur zeigt schnell, ob der Look den Vorstellungen entsprechend umgesetzt werden kann. Wenn der Look stimmt, dann fehlen nur noch die Accessoires. Diese Frisuren können besonders gut mit Blumen geschmückt werden, am besten gelingt diese Form der Frisur, wenn dafür die Blumen gewählt werden, die sich auch im Brautstrauß wiederfinden. So entsteht ein rundum perfektes zartes Bild.

Feine Krause für Individualistinnen

Locken, die auf die kleinstmöglichen Lockenwickler gedreht wurden, sind wahre Allrounder. Sie geben dem Haar mehr Volumen und dadurch muss man sich bei den Accessoires nicht zurückhalten. Strassspangen oder auffallende und extravagante Diademe sind bei dieser Lockenform tolle Eyecatcher. Schlichte Hochzeitskleider oder Kleider für das Standesamt werden durch Frisuren mit feiner Krause enorm aufgewertet. Die voluminöse Frisur gibt diesen Kleidern einen extra Charme und kreiert so ein rundum festliches Outfit. Die kleinen Locken werden damit zu einem wichtigen Bestandteil des Outfits und lenken den Blick auf das strahlende Gesicht der Braut.

Traumhafte Hochsteckfrisuren

Für eine perfekte Hochsteckfrisur sollten die Haare zuvor in Locken gelegt werden, dadurch gewinnt die Frisur an Volumen und wirkt voller. Hier kann auch ein wenig getrickst werden. Haarteile oder Extensions sorgen dafür, dass die Hochsteckfrisur noch voluminöser wirkt. Diese Frisuren sollten auf jeden Fall von einer Tiara oder einem Diadem gekrönt werden, dadurch wird der Look noch wesentlich edler. Einzelne Löckchen sollten frei bleiben und nicht in die Frisur aufgenommen werden. Sie umspielen dann das Gesicht und nehmen der Hochsteckfrisur die Strenge. So entsteht eine Frisur, die dem großen Anlass voll und ganz entsprechen kann. Denn Locken gehören nun einmal zu einem rundum perfekten Hochzeitsoutfit.